StartseiteGästeHilfe?Über UnsSearch GASSI TV

Programmübersicht: Auf Abwegen, Tierportrait, Die Hundetrainer, mehr…


News Unterstütze GASSI TV Moderatorin

Schnittprogramm

Ausbildungsprojekt 2011

02.12.2011

von Mariam Formolie
Letzte Änderung am December 03, 2011


Es gibt nur zwei unverrückbare Weisheiten: 1. Der Computer nützt dem Menschen 2. Die Erde ist eine Scheibe

Seit einigen Tagen stelle ich mir die Frage, wie haben die Menschen denn damals Film-Materiale zusammengeschnitten? Wie erfolgte der Filmschnitt? Welche Filmschnitttechniken wurden angewendet?

Ich wollte euch nur schnell meine Gedanken mitteilen, also kommen wir wieder zurück in unsere Zeit, unser Team verfügt glücklicherweise über ein modernes Schittprogramm. Gott sei Dank! =]

Heute haben wir gemeinsam mit unserem Cutter ein paar Drehszenen herausgesucht, die er uns dann ratz-fatz zusammengeschnitten hat, denn wir würden auch gerne unseren erfolgreichen Drehtag bei uns auf der W.A.R- Seite stolz zur Schau stellen. Noch sind wir beim Rohschnitt, denn so ein Rohschnitt kann auch zahlreiche Nerven kosten.

Bestimmt stellt Ihr euch jetzt die Frage: „Was um Himmels Willen ist ein Rohschnitt?“

Kurz und knapp: In der Phase des Rohschnitts werden Clips geordnet und nur grob geschnitten. Zum Beispiel werden Kamerawackler entfernt und zu lange Standphasen bei Schwenks/Zooms gekürzt.

In der Phase des Feinschnitts werden die Clips, die dann schon in der richtigen Chronologie in der Timeline vorliegen, so genau geschnitten, dass aus einem "rauhen Stückwerk" ein angenehm zu betrachtender Film entsteht.

Huch, langsam fallen mir die Augen zu und ich beginne zu träumen, deshalb sollte ich mich auch schnellstens von euch verabschieden.

Gn8 meine Lieben und ein Hoch auf die moderne Technik!

Eure Mariam =]


Bookmarks


Facebook-Kommentare

Mit dem Abschicken eines Kommentares bestätigen Sie die Kommentar-Richtlinien gelesen zu haben und anzuerkennen.






GASSI TV Tipps:

→ Tierportrait: Stellt euren Hund bei uns im Tierportrait vor!


Add On